Jens Packwitz

Interviewreihe „Ich mach was mit Romberg“ – Jens Packwitz

Herr Doktor, ich hab da ein Problem. Na – wo fehlt’s denn?

Wenn es bei unseren Pflanzen mal zwickt, kann man tatsächlich den Pflanzendoktor fragen. Glaubt ihr nicht? Den gibt es wirklich. Jens ist einer und wir möchte ihn euch hier vorstellen.

1.    Wer bist Du und „was hast du mit Romberg zu tun“? Jens Packwitz

Laut meines Personalsausweises heiße ich Jens Packwitz und bin seit ca. sieben Jahren als Berliner Pflanzendoktor in der Hauptstadt unterwegs, um dem kränkelnden kleinem und großem Grün unter die Arme zu greifen. Aufgrund meines pflanzenphysiologischen, wie phytomedizinischen Almanachs namens Großhirn, schreibe ich für die Rombergs kleine Blogs zu aktuellen Themen im Bereich Pflanzenschutz und zum Bereich „unbegründete Volksmythen über Pflanzen und deren Pflege, die man mal richtig stellen sollte“.

2.    Wie sieht dein typischer Tag aus?

Wenn man alles auf das wesentliche reduziert, dann beantworte ich täglich hunderte von Fragen über Pflanzen in verschiedenen Situationen und lege hier und da auch mein grünes Händchen an. Nebenher muss ich dafür sorgen, dass meine Mitarbeiter immer beschäftig sind. :-)

3.    Was ist für Dich das Schöne / das Besondere an deiner Tätigkeit?

In den Augen der Menschen zu erkennen, dass sie verstanden haben, warum bestimmte Dinge im Garten, auf dem Balkon oder im Zimmer schief gelaufen sind und sie jetzt das Wissen haben, es besser zu machen.

4.    Hast du was mit „Gärtnern“ zu tun?

Ich bin ausgebildeter Zierpflanzengärtner, habe Geoökologie studiert und repariere (leider zu oft) missliche Neupflanzungen, die aufgrund von falschen Standortfaktoren, schlechter Pflege, handwerklicher Schlamperei oder der Missachtung der Bodenverhältnisse einen schlechten Start ins Gartenleben hatten.

5.    Wo holst du dir Tipps und Tricks fürs Gärtnern?

Meistens bin ich derjenige, der die Tipps gibt. Ich schaue aber gerne über den großen Teich und lese die Veröffentlichungen der amerikanischen und kanadischen Universitäten, die wesentlich experimentierfreudiger sind, als wir Europäer. Ansonsten stehe ich im regen Wissensaustausch mit vielen mittelständischen Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien, die gerne andere Wege gehen als die großen Industrieriesen.

6.    Welche ist deine Lieblingspflanze und warum?

Strelitzia reginae

7.    Wie lautet dein Lebensmotto?

Der Narr tut, was er nicht lassen kann. Der Weise lässt, was er nicht tun kann.

8.    Wo findet man Dich im Internet?

www.berliner-pflanzendoktor.de und hier bei den Rombergs.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>