E:ExportScansExportHAB_SEITEN_ 9650403.pdfASV_HAB_19650403_HA_02

Happy Anniversary Romberg!

Übrigens – heute ist unser 148igster! Unglaublich, oder?

Tatsächlich hat Edmund Theodor Romberg am 4. April 1865 die Firma als Handelsunternehmen für allerlei Haushaltswaren gegründet. Die ersten ca. 85 Jahre hatten wir auch noch gar nichts mit Gartenbau zu tun. Erstmals mit der Übernahme durch Günther Schilling in 1949 fingen wir an, uns zunächst in Richtung Floristik- und Binderei-Bedarfsartikel zu orientieren, um dann Mitte der sechziger Jahre im Gartenbau Einzug zu halten.

Aus dieser Zeit (nämlich von unserem letzten größeren runden Geburtstag) haben wir kürzlich folgenden Artikel aus dem Hamburger Abendblatt vom 3./4. April 1965 gefunden:

 

 

 

 

 

 

 

Die 4 Söhne Günther Schillings und auch bereits deren Kinder wiederum sind übrigens bis heute die alleinigen Inhaber von Romberg.

Beim Durchstöbern unserer Historienecke habe ich übrigens noch viele andere spannende Dinge gefunden – z.B. die Sammlung alter Kataloge und Broschüren. Super klasse, dass wir die ganzen Sachen aufgehoben haben – das bringt richtig Spaß sich die alten Werbetexte durchzulesen…;-) Hier mal ein paar Kostproben aus den Sechzigern und Siebzigern:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann war da ja noch DER Skandal, den Romberg im deutschen Gartenbau in 1980/81 auslöste. Man wollte auf einem Katalogdeckblatt vermutlich die besonderen Freiheiten darstellen, die man bei der Gärtnerarbeit mit Hilfe von Romberg-Produkten verspürte. Das Ergebnis sah wie folgt aus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus heutiger Sicht vielleicht unproblematisch, damals – wie gesagt – große Aufregung! Der ZB – ein Magazin für den Zierpflanzenbau kommentierte darauf hin in Ihrer Sonderausgabe vom 18. März 1981 wie folgt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie Ihr seht, gab es also schon so einige bewegte Zeiten in den letzten 148 Jahren. Wir werden hier bestimmt in Zukunft häufiger über solche Fundstücke berichten – vielleicht kommen uns ja beim Stöbern auch uralte Produkte plötzlich mal wieder erstaunlich modern vor!? Wir werden sehen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>