DSC_1826

Ernten macht Spaß

Mit einer der größten Freude an einem Garten ist die Ernte, wenn man denn was angebaut hat. 😉 Eigentlich findet sich in jeder Ecke ein Plätzchen für eigenes Gemüse. Es lohnt sich!

Die Bohnenernte ist in diesem Jahr besonders üpig. Nach gescheitertem Versuch im Vorjahr sind die Dicke Bochnen besonders schön geworden. Und lecker waren sie auch! Die Buschbohnen sind auch super. Wir haben sie auch schon zwei Mal gegessen und werden es bestimmt noch fünf oder sechs mal tun. In diesem Jahr habe ich sie immer im Gewächshaus vorgezogen, und als sie ca, 20 cm hoch waren, ins Beet ausgepflanzt. Und das vier mal nacheinander mit ca. zwei Wochen Abstand.DSC_1826 DSC_1942

 

DSC_1723

 

 

 

 

 

In diesem Jahr habe ich auch eine besondere Bohne im Gewächshaus. Es ist die Schlangenbohne (Vigna unguiculata). Da sie viel Wärme braucht, wächst sie dort auch wie verrückt.

 

 

 

 

 

Sehr schön waren auch die Erbsen. Glücklicherweise hat es im Mai und Juni noch etwas geregnet, und sie haben es gerade geschafft vor der Trockenperiode, die hier bei uns in Kiel hatten.

DSC_1819
Dafür ist die Kartoffelernte bisher noch nicht so besonders. Durch die Trockenheit sind die Kartoffeln ziemlich klein geblieben. Ich habe die Hoffnung aber noch nicht ganz verloren, da sie noch wachsen . Meine Freilandgurken sind auch nichts geworden. Am Anfang haben sie einen guten Start hingelegt, leider waren die Nächte im Mai und Juni immer sehr kühl, teilweise unter 10 Grad. Temperaturen unter 10 Grad sind für Gurken der tiefste Winter. Danach war es wieder sehr trocken, und obwohl ich sie regelmäßig gegossen habe, sie wachsen einfach nicht.
Die Zwiebeln- und Schalottenernte ist auch nicht berauschend, aber dass ist schon Tradition. Manchmal frage ich mich, warum ich eigentlich immer wieder Steckzwiebeln kaufe? So erging es mir auch mit Spinat; es hat jahrelang nicht geklappt und in diesem Jahr habe ich sogar etwas einfrieren können.

Die Trockenzeit hat aber auch etwas Gutes mit sich gebracht. Die Nacktschnecken sind weniger geworden und wir essen seit Mai mehrmals in der Woche Salat. Kopfsalat, Lollo Bianco, Lollo Rosso und die Rauke. Ich bin begeistert! Sonst haben wir vielleicht einen oder zwei Köpfe von zehn gepflanzten geerntet.

Auch meine Tagetes stehen immer noch und werden immer größer.

In den Tagen, an denen wir keinen Salat oder Bohnen essen, haben wir Zucchini. Die sind auch prächtig geworden! Absolut lecker, gefüllt mit Hackfleisch und Parmesankäse, in Tomatensoße überbacken.

Und dann gibt es noch die Tomaten auf dem Balkon, die Paprika und Chilis im Gewächshaus, die Rote Beete, die noch am wachsen ist. Wir haben viel frisches, gesundes Gemüse, 1A Bio! Und auch wenn nicht alles so gut geklappt hat, wie geplant, das macht nichts. Im nächsten Jahr klappt es ganz bestimmt!

P1000693 DSC_1817

 

1 Kommentar zu “Ernten macht Spaß

  1. Sehr schöne Fotos von der Ernte! Danke, dass du dir damit so viel Mühe gemacht hast. Liebe Grüße, Anna von „Mach mal“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>