Rhododendron INKARHO®-Dufthecke

Dufthecke anlegen und gewinnen

Rhododendron INKARHO®-Dufthecke

Foto: Inkarho –
Dieser duftende rosa blühende Rhododendron ist kalktolerant und kann als Dufthecke gezogen werden.

Wer seinen Garten mit allen Sinnen genießen will, achtet bei der Pflanzauswahl auch auf duftende Sträucher und Gehölze. Wie wäre es mit einer neuen kalktoleranten rosablühenden Inkarho®-Dufthecke? Wir verlosen ein Exemplar unter allen, die hier einen Kommentar hinterlassen. Neben näheren Infos zur Neuheit und der Gewinnchance folgen hier natürlich auch noch ein paar weitere allgemeine Tipps zur Anlage einer Dufthecke.

Zu unserer aller Freude arbeiten die Züchter permanent an neuen Farben, Formen, Düften, robusten oder toleranten Sorten. Rhododendren zum Beispiel verlangen normalerweise einen möglichst kalkfreien Boden, um üppig gedeihen zu können. Doch zum Glück gibt es mit den Inkarho Rhododendren spezielle Pflanzen, die eigens auf kalkhaltigen Böden gezüchtet worden sind. Das heißt, sie können in jeden humosen Gartenboden gepflanzt werden. Neuerdings umfasst das Inkarho Rhododendron Sortiment eine Dufthecke mit rosafarbenen Blüten. Bisher waren die kalktoleranten Rhododendren als Inkarho®-Dufthecke mit weißen, lilafarbenen und gelben Blüten erhältlich.

Rhododendron, Duft,

Foto: Züchter Holger Hachmann in seinem gelben Azaleen-Quartier.

Von Mitte Mai bis Mitte Juni zeigt auch die neue Inkarho®-Dufthecke ihre rosa Blütenpracht und verströmt daraus einen süßlichen Blütenduft. Der verwöhnt nicht nur die Gärtnernasen, sondern soll zudem noch zahlreiche Insekten in den Garten locken. Was bei Rhododendren eher selten ist. Und weil der rosa, wie auch der andersfarbige Blütentraum recht üppig wächst, kann er auch als Dufthecke gepflanzt werden. Diese Gehölze erreichen eine Wuchshöhe von bis zu zwei Metern, was für die Standard-Gartenhecke völlig ausreicht. Außerdem sollen sich diese Pflanzen problemlos zurückschneiden lassen. Schließlich soll eine Hecke ja auch kompakt wachsen, um ausreichend Sichtschutz bieten zu können.

Prima ist: In Pflanzung und Pflege ist die Inkarho®-Dufthecke recht unkompliziert. Jetzt im Frühjahr ist der richtige Zeitpunkt zum Einpflanzen. Dazu braucht lediglich pro Pflanze ein Loch ausgehoben zu werden. Es sollte doppelt so groß sein wie die Topfgröße. Wer eine Dufthecke anlegen – also zahlreiche Pflanzen setzen – möchte, für den macht es Sinn sich dafür einen entsprechend großen Pflanzlochbohrer auszuleihen. Die vorher gut gewässerten Topfballen in das Pflanzloch geben und mit der ausgehobenen Gartenerde befüllen. Beim Festtreten der Erde an eine Gießmulde denken und anschließend nochmals gut angießen. Damit die Wurzeln der neu gepflanzten Dufthecke sich gut entwickeln können ist es im ersten Jahr nach der Pflanzung entscheidend regelmäßig zu gießen.

Rhododendron INKARHO®-Dufthecke

Foto: Inkarho –
Eine solche rosa Dufthecke wird hier verlost.

Rosa Inkarho®-Dufthecke gewinnen

Wer eine neue rosablühende Inkarho®-Dufthecke in seinem Garten pflanzen möchte, kann hier unter dem Blog-Beitrag oder auf der Romberg Facebook Seite einen Kommentar hinterlassen. Denn es wird unter allen, die bis zum 24. April 2017, 23.59 Uhr hier einen Kommentar hinterlassen, ein Exemplar verlost. Bitte lass uns wissen, warum Du eine rosa Rhododendron Inkarho®-Dufthecke für Deinen Garten brauchst! Teilnahmebedingung wäre, dass Du uns später von Deiner Dufthecke in Deinem Garten ein Bild – sehr gerne auch mit Dir im Bild – an fenja.schlegel@romberg.de (Marketing) zusendest, welches wir dann auf der Romberg Facebook Seite veröffentlichen wollen. Bitte vergiß nicht, am Ende Deines Kommentares auch deinen Vor-und Nachnahmen sowie deinen Wohnort anzugeben. Nach Ablauf der Teilnahmefrist werden wir hier und auf der Romberg Facebook Seite den Gewinner verkünden (z.B. Max Mustermann aus Musterhausen). Damit Du dann so schnell wie möglich die tolle Dufthecke erhältst, müsstest Du dich zwecks Gewinnabwicklung per Email (fenja.schlegel@romberg.de) an das Romberg Marketing-Team weden. Die Dufthecke wird dann direkt zu Dir geschickt.

Und hier noch ein paar Einzelheiten zur der rosablühenden Rhododendron Inkarho®-Dufthecke. Sie eignet sich sowohl als Hecken- wie auch als Solitärpflanze und kann alternativ auch im Kübel gehalten werden. Sie soll gegenüber Kälte extrem robust sein, denn die Winterhärte ist bis –24 °C angegeben. Erhältlich ist sie im Fünf-Liter-Topf.

Weitere Hinweise zur Anlage einer Dufthecke

Duftgehölze, direkt als Hecke gepflanzt, machen uns den Garten über die Nase erlebbar – richtig ausgesucht sogar rund ums Jahr. Damit der Garten durch alle Jahreszeiten hindurch echt „dufte“ ist, empfiehlt es sich eine Vier-Jahreszeiten-Hecke anzulegen. Das heißt, die Pflanzen werden nicht nur nach ihrem Aroma, sondern gleichzeitig auch nach dem Blühzeitpunkt ausgewählt.

Duftrosen, Neu, Duft, Rosen,

Foto: Christine Schonschek – Ganz schön dufte die neuen Rosensorten namens “Rosy Boom“ der Baumschule Diderk Heinje

Die Blüte von Duft- und Winterschneeball (Virburnum) fangen oft schon im November an und haben ihren Höhepunkt im März und April. Ihnen folgen im Mai und Juni die Rhododendren und Flieder. Im Juni / Juli verströmt der Liguster (Ligustrum) seinen intensiven lieblichen Duft. Zu den wohlriechenden Heckenpflanzen zählen auch Wild- und Kartoffelrosen und winterharte Duft-Clematis, die den sommerlichen Garten bereichern. Neu ist bei den Duftrosen unter anderem auch die Rosy Boom® Serie mit Wildrosencharakter der Baumschule Diderk Heinje. Diese passen ebenfalls, wie die neue Rosa Dufthecke, zum trendigen Pflanzen-Sortiment von LANDGefühl. Duft in den winterlichen Garten bringen die Schnee-Forsythie (Abeliophyllum distichum) und die Winterblüte (Chimonanthus praecox).

Um zu vermeiden, dass der Duft einer Hecke zu intensiv wird, ist es sinnvoll zwischen stark duftenden Pflanzen wie Flieder (Syringa), Rosen (Rosa), Perlmuttstrauch (Kolkwitzia) oder Bauern-Jasmin (Philadelphus) etwas dezentere Duft-Gehölze wie zum Beispiel Heckenkirschen (Lonicera) zu setzen.

3 Kommentare zu “Dufthecke anlegen und gewinnen

  1. So eine Hecke würde sich gut in meinem Garten machen, der an sich schon sehr schön ist, aber zur Straße noch einen schönen Sichtschutz benötigt. Da hätten Passanten, die Bienen und ich was davon als Floristin würde mich das besonders freuen und gute Pflege ist garantiert!

    • Liebe Sabine Stolz,
      wir freuen uns Dir mitteilen zu können, dass Du die glückliche Gewinnerin der tollen Dufthecke bist!
      Wir sind uns sicher, dass die Pflanze bei Dir in den besten Händen sein wird!
      Bitte teile uns an fenja.schlegel@romberg.de noch deine Anschrift mit, sodass wir die Dufthecke an dich versenden können.
      Über ein Foto mit Dir und der eingepflanzten Dufthecke würden wir uns sehr freuen!
      Es grüßt das Romberg-Team!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>