Waschbaer

Petras Gartenkolumne: Sauber!

Ich habe zu viele Kinder. Das merke ich immer dann, wenn wieder mal jemand irgendwas kaputtgemacht oder verlegt hat. Alle vier behaupten auf  Nachfragen dann treuherzig: „Also ICH war es nicht. Aber frag doch mal [hier beliebigen Geschwisternamen einsetzen]“.

Also habe ich kürzlich gar nicht erst nachgefragt, sondern alle anwesenden Kinder angemault, dass sie beim nächsten Mal, wenn sie Walnüsse knacken, doch bitte die Schalen nicht einfach mitten auf den Weg schmeißen, sondern in den Müll bringen sollen. Die Walnüsse standen nämlich in einem Korb neben dem Haus und eines Morgens lagen neben dem Korb lauter scharfkantige Schalen, in die ich beinahe mit nackten Füßen hineingetreten wäre.

Ich habe eines der Kinder dann einfach mal zum Schalen-Aufsammeln verdonnert. Das brave Kind räumte die Schalen weg „obwohl ich es nicht war“.

So weit so gut.

Am nächsten Morgen lagen wieder Schalen neben dem Korb.
Am übernächsten auch.
Da fing ich an zu zweifeln, denn so scharf sind meine Kinder nicht auf Walnüsse.

Ich zog zum ersten Mal ein Tier in Betracht. Eichhörnchen schloss ich aus – die hätten die Nüsse ja lieber unauffindbar versteckt. Wildschweine hätten den Korb gleich mitgenommen und auch den restlichen Garten verwüstet. Elstern? Powermäuse?

Am Abend war ich dann alleine im Haus, alles war still. Bis auf das knackende Geräusch vor dem Haus. Ich atmete tief durch und bewaffnete mich (mit meiner iPhone-Kamera). Und tatsächlich habe ich den Walnuss-Knacker mit der Pfote im Korb ertappt:

Foto © Petra A. Bauer

Sehr frech und sehr niedlich, aber ich habe dem Waschbären den Korb trotzdem weggenommen. In den USA sind Racoons eine wahre Plage, v.a. wenn sie die Chance haben auf Dachböden einzudringen und das Dämmmaterial aus den Dächern zu rupfen. 2011 gab es schon 400 Waschbärfamilien in Berlin, und ich möchte nicht zur weiteren Verbreitung beitragen – so putzig sie auch sind.

Eines ist aber jetzt schon klar: Wenn ich meine Kinder beim nächsten Mal frage: „Wer war das?“ kenne ich die vierstimmige Antwort schon: „Der Waschbär!“

Waschbär

Foto: iStockphoto

© Petra A. Bauer, Juni 2013

*****
Petra A. Bauer ist nicht nur Krimi- und Kinderbuchautorin, Bloggerin und Kolumnistin, sondern auch seit ihrer Kindheit ein Fan von allem was grünt und blüht.

1 Kommentar zu “Petras Gartenkolumne: Sauber!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>