Turbo Chili 2 – Keimung und 1. Pikieren

von Alexander

4 Tage nach der Aussaat 3 verschiedener Chili-Sorten zeigten sich die ersten Keimlinge. Nach 7 Tagen waren bereits 15 von 18 Samen bei Sorte 1 und 16 von 18 Samen bei Sorte 3 gekeimt. Nur die Sorte 2 ließ sich noch bitten und hatte erst 4 Keimlinge von 18 Samen,  doch nach 3 weiteren Tagen gingen dann bei Sorte 2 gleich 8 Keimlinge an einem Tag auf.

 

erster_Keimling

Der erste Keimling kündigte sich bereits nach 4 Tagen an.

Bereits wenn sich die ersten Keimlinge ankündigen, ist handeln angesagt. Tagsüber sollte jetzt das Licht zugeschaltet werden und  die Temperatur  muss so eingestellt werden, dass die Kleinen es tagsüber, wenn das Licht an ist, immer  kuschlig warm haben, aber Nachts, wenn es dunkel ist, sollte die Temperatur runtergeregelt werden, damit die Keimlinge sich nicht unnötig strecken ( vergeilen).

Die Tagestemperatur wurde auf 24 °C und die Nachttemperatur auf 18 °C eingestellt – das Licht brennt 13 Stunden am Tag von 6 Uhr morgens bis 19 Uhr abends.

 

Keimlinge1

Sorte 1  –  nach einer Woche

Echte Blaetter

Sorte 3 – nach 2 Wochen

Helm

Ein Keimling hat es leider nicht geschafft seine Samenhülle abzustreifen

Übersicht

Nach 2 Wochen ist das meiste aufgegangen

Wurzeln

Die ersten Wurzeln zeigen sich auch schon unten am Topf

 

So sehen die Keimzahlen nach 21 Tagen aus:

Sorte 1: 18/18 wobei ein Keimling seine Samenhülle nicht abstreifen konnte
Sorte 2: 17/18
Sorte 3: 16/18

Also eine Keimquote von  92,6 %.

Pikieren

3 Wochen nach der Aussat soll jetzt jeder Keimling einen eingenen Topf bekommen. Dieses Vereinzeln wird auch pikieren genannt.

Viele Empfehlungen geben das  2. Echte-Blattpaar als Anhaltspunkt, wann der richtige Zeitpunkt zum pikieren sein soll. Ich selbst gebe der Saat einfach 3 Wochen und pikiere alles was bis dahin gekeimt ist.

Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Welche  um diese Jahreszeit besser ist werde ich einfach austesten,  da bei allen Sorten mehr als  ausreichend Saatgut gekeimt ist, als ich für meinen weiteren Anbau benötige. Von jeder Sorte wird ein Topf pikiert und bei den Anderen auf das 2.  Echte-Blattpaar gewartet. Diese bekommen erst dann einen eigenen Topf.

Zu den Kleinen, die jetzt schon „neue Schuhe“ bekommen habe, gibt es hier ein kleines Video, wie ich beim pikieren vorgegangen bin:

Die Ersten sind jetzt pikiert und jeweils ein Teil darf im Temperaturgeregelten Mini-GWH bleiben. Die Anderen kommen unter ein großens Dachfesnter.  Auch hier als kleiner Vergleich um zu sehen welche Methode uns diese Jahrzeit  bessere Ergebnisse liefert.

Aktueller Stand

So sehen die Pflänzchen am 5.Mai, also 9 Tage nach dem Pikieren, aus.

Sorte 1 größte Pflanze unter Licht

Sorte 1 – größte Pflanze unter Licht

Sorte 2 größte Pflanze unter Licht

Sorte 2  – größte Pflanze unter Licht

Sorte 3 größte Pflanze unter Licht

Sorte 3 – größte Pflanze unter Licht

Am Dachfenster sind alle noch etwas kleiner nachdem das Wetter immer sehr trüb war

Am Dachfenster sind alle noch etwas kleiner, nachdem das Wetter immer sehr trüb war

Und nächstes Mal gibt es dann einen direkten Vergleich aller Sorten und Methoden und die Pflanzen können dann auch schon bald raus an die frische Luft.

 

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren