Foto: www.gartenpaten.org

Mit Gartenpaten ganz einfach Garten und Wissen teilen

von Melanie

Du suchst einen Garten oder jemanden, die*der dich bei der Gartenarbeit unterstützt? Die Internet-Plattform Gartenpaten bringt kostenlos Menschen zusammen, die ihre Begeisterung fürs Gärtnern teilen wollen.

Ein eigener Garten ist für viele ein Traum. Doch gerade in der Stadt kann es recht schwer sein, ein Plätzchen für den Anbau von Obst und Gemüse zu finden. Diese Erfahrung mussten auch Leonie Culmann, Veronika Wendt und ihre Freund*innen machen. Die beiden Frauen gründeten daher kurzerhand Gartenpaten, eine Landsharing-Plattform im Internet.

Gartenpaten bringt Menschen, die einen Garten suchen, mit denen zusammen, die ihren Garten teilen möchten.

Seit dem Frühjahr 2015 können auf der Website www.gartenpaten.org Gartenbesitzer*innen und Garteninteressierte kostenlose Kleinanzeigen aufgeben. „Gartenpaten bringt Menschen, die einen Garten suchen, mit denen zusammen, die ihren Garten teilen möchten“, so die Idee. Und die kommt gut an: Zurzeit sind circa 4400 Nutzer*innen aus Deutschland, aber auch den Nachbarländern registriert.

Die Gründerinnen von Gartenpaten - Leonie und Veronika. Foto: www.gartenpaten.org

Die Gründerinnen von Gartenpaten – Leonie und Veronika. Foto: www.gartenpaten.org

Vielseitige Garten-Plattform

Um die Plattform nutzen zu können, musst du dich jedoch nicht unbedingt anmelden. Die Registrierung ist nur notwendig, wenn du eine Anzeige aufgeben oder die Kontaktdaten einer Anzeige erhalten willst. Ansonsten kannst du dir auf der Website auch Tipps zum ökologischen Gärtnern holen oder im Online-Shop kleine Geschenke wie den alljährlichen Adventskalender mit Bio-Saatgut bestellen.

Etwa 600 Anzeigen sind derzeit online. Du kannst sie nach Angebot und Gesuch sowie nach den Kategorien Garten/Land, Erntebeteiligung, Werkzeug, Saatgut/Pflanzen und Wissen filtern. Aber auch andere Dinge wie Hundespielwiesen oder Bienenstellplätze werden über die Plattform angeboten oder gesucht. Auf einer Karte kannst du dir die Standorte anzeigen lassen oder gezielt in einem Ort suchen.

Mitmachen kann jede*r: Ältere Menschen, die einen Teil ihres Garten abgeben wollen – einfach so oder im Tausch, zum Beispiel gegen regelmäßiges Rasenmähen. Familien, die gerne Gesellschaft für die Kinder und Gleichgesinnte zum gemeinsamen Gärtnern suchen. Aussteiger*innen, die einen Garten für ihren Bauwagen benötigen oder einen Nachbarplatz anbieten. Balkongärtner*innen, die ihr Gärtnerwissen endlich mal im Beet anwenden wollen.

Gesucht? Gefunden! Foto: www.gartenpaten.org

Gesucht? Gefunden! Foto: www.gartenpaten.org

Kostenloses Angebot

Die Gartenpaten sind mehrfach ausgezeichnet worden. Derzeit finanziert sich die Plattform über die Produkte, die im Online-Shop verkauft werden. Neben dem Bio-Saatgut-Adventskalender gibt es dort unter anderem schmucke Postkarten und ein hübsch gestaltetes Mischkultur-Poster.

Da Gartenpaten kostenlos bleiben soll, sind Leonie Culmann und Veronika Wendt inzwischen auch verstärkt offline unterwegs, geben Workshops und gestalten Produkte. Von den Gartenpaten leben können sie nicht. Hauptberuflich arbeiten sie bei der Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg.

Eure Melanie

 

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren