Moin, Du unbekannte Welt da draußen!

Jetzt ist es also soweit: Nach wochenlangen Planungen gehen wir endlich mit unserem Blog online.

Wir haben überlegt, ge-brainstormed, diskutiert, geprüft, gezweifelt, dann ein fantastisches Wochenende bei einem Social Media Workshop in der Lüneburger Heide verbracht, große Lust entwickelt und es schließlich einfach getan.

Da sind wir!

Ihr fragt euch vielleicht, was wohl ein fast 150 Jahre altes, hanseatisches Handelshaus in dieser Online-Welt zu suchen hat? Ehrlich – das haben wir uns auch gefragt. Nun ist es aber nicht so, dass wir nur aus dem bestehen, was nach außen von uns sichtbar ist.

Wir haben eine Unternehmenskultur, die es sich zu betrachten lohnt, wie wir finden. Wir sind nicht nur das solide Familienunternehmen Romberg, sondern wir sind Menschen, die vielleicht … nein … die ganz sicher interessante Dinge zu erzählen haben, die neugierig auf die Welt da draußen sind und die Lust auf einen regen Austausch mit euch haben.

Sich öffnen und euch bei uns reinschauen lassen, ist eine unserer Intentionen. Zuhören und lernen eine weitere. Außerdem wollen wir Infos und Anregungen zu allen Themen des täglichen Hobbygärtnerns (Indoor und Outdoor) bieten, die deutlich über unsere Produktbereiche hinausgehen. Getreu unseres Mottos „Mach was draus!“ geht es darum, dass wir alle unsere Gartenträume ein Stück weit verwirklichen können.

Wir sind ein Unternehmen, das seit einigen Jahrzehnten Produkte für den Endverbraucher entwickelt, herstellt bzw. handelt, die dann über die klassischen Vertriebswege wie z.B. Gartencenter ihren Weg zum Endverbraucher finden. Wir haben also quasi noch nie einen direkten Kontakt zum Kunden gehabt – folglich konnte dieser uns auch nichts tun 😉

So haben wir es uns in dieser „Schutzzone“ bequem gemacht – was allerdings nicht bedeutete, dass wir nicht mit viel Leidenschaft an unseren Produkten gearbeitet haben.

Als dann vor ein paar Monaten die Idee eines eigenen Blogs entstand und sich immer weiter verdichtete, kamen natürlich Fragen auf: „Können wir uns das wirklich trauen, so offensiv auf die Menschen zuzugehen?“ oder „Was haben wir denn schon groß zu berichten?“ oder „Was, wenn wir da was falsch machen?“

Mit Hilfe unserer Agentur (vm-people) haben wir dann die Idee des Social Media Sundays entwickelt. Was genau das ist – dazu später mehr. Jedenfalls waren wir danach sehr beflügelt und überzeugt, mit der Idee eines eigenen Blogs den richtigen Weg einzuschlagen.

Und um das noch mal festzuhalten, uns geht es hier nicht um Werbung für unsere Produkte (obwohl wir sicherlich auch darüber berichten werden). In erster Linie geht es aber um euren und unseren Spaß an einem regen Austausch übers Gärtnern.

Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Lesen und kommentieren – für uns heißt es jetzt erstmal:

Machen wir was draus!

 

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

Ulrich Haage 18.01.2013 - 12:32

… na denn Feuer frei – ich freu mich schon auf Euern Onlinegang.

Antworten
Sven Appel 18.01.2013 - 12:42

Schön gesagt! Ich bin schon gespannt, wie sich der Blog entwickelt!
*Daumen hoch*

Antworten
Rombergs erstes Jahr als BloggerDiese Rombergs 17.12.2013 - 12:10

[…] nicht ganz einem Jahr – nämlich am 16. Januar um 11:11 Uhr ging unser erster Blogbeitrag online und schoss sogleich auf atemberaubende 1 Like(s) und 2 Kommentare hoch ins Ranking. […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren