Gekauft als schmalblättriger Trompetenbaum. Ich wusste lange nicht, was ich da wirklich gekauft hatte, bis er endlich geblüht hat. Der botanische Name auf dem Pflanzenschild hätte für Klarheit gesorgt

Was, Wo, Wie? Pflanzenbestimmung leicht gemacht

Sommerzeit ist Urlaubszeit und ich weiß ja nicht wie es Euch so geht, aber gebe ess zu: Ich war auch Urlaubserinnerungspflanzensammlerin! Ich kann mich noch sehr gut an einen Urlaub in Südfrankreich (war Campingurlaub) erinnern bei dem ich mit 2 vollen Klappkörben mit Samen und Stecklingen zurückgekommen bin. Es haben glücklicherweise nicht alle überlebt und nur eine Maulbeere und eine Klebsame leben immer noch bei mir. Ich hatte in diesem Urlaub echte Bestimmungsprobleme und habe ich mich sehr geärgert, dass ich keine ordentlichen Fotos gemacht habe. Vielleicht sind deshalb einige Samen auch gar nicht erst gekeimt und, damit Euch das nicht auch passiert, habe ich mal einige Tipps für Euch.

Um genauer zu wissen welche Pflege eine Pflanze braucht, sollte man wissen wie sie heißt.

Also stellen wir uns mal die „Was“ war das für eine Mutterpflanze Frage?

-Baum
-Busch
-Staude
-Bodendecker
-Rankpflanze

Diese Samen stammen von einem Baum mit haarigen Blättern und ehemals blauen Blüten. Was das wohl für welche sind? ;-)

Diese Samen stammen von einem Baum mit großen, haarigen Blättern und blauen Blüten. Der wächst nur in milden Regionen und muss in jungen Jahren etwas Winterschutz erhalten. Was das wohl für welche sind? ;-)

 

Weiter gehts mit dem: „Wo“ stand die Mutterpflanze?

– heimisch oder nicht heimisch
– am Wasser
– im Wald
– auf einer Wiese
usw.

Diese Pflanzen sind typische Waldpflanzen und gehören zu den Aronstäben. Gut zu wissen oder?

Diese Pflanzen sind typische Waldpflanzen und gehören zu den Aronstäben. Gut zu wissen oder?

 

„Wie“ finde ich jetzt den Namen heraus?

Man füttert die Suchmaschine mit den wichtigsten Stichworten z.B. Baum, blaue Blüten (Foto oben) und bei mir öffnet sich dann sofort: Baumkunde.de . Eine absolut hilfreiche Seite und Treffer Nr. 1 ist schon gleich der richtige Baum.

Wenn ich die 2. Pflanze bestimmen möchte, suche ich einfach mal nach einer Waldpflanze und werde doch glatt bei: Gartenbank.de fündig. Es ist zwar etwas mühsam wenn man nicht weiß zu welcher Pflanzenfamilie die zu bestimmende Pflanze gehört, aber bei Nr. 8 würde man fündig.

Jetzt wird es etwas schwieriger: Bestimmung von Exoten!

 

Wenn es mal exotischer wird, dann braucht man Profis zur Bestimmung

Wenn es mal exotischer wird, dann braucht man Profis zur Bestimmung

Als erstes muss ich dringend darauf hinweisen, dass es keine gute Idee ist exotische Pflanzen aus der natürlichen Umgebung zu entfernen:

Bis zu 5 Jahre Gefängnis fürs Pflanzenschmuggel

Jetzt könnte man sagen: Ach wenn ich nur mal einen kleinen Ableger mitnehme, dann schade ich der Pflanze schon nicht. Dieses Problem kennen inzwischen auch viele Botanische Gärten. Viele Besucher mit dieser Einstellung rupfen, zupfen und buddeln sogar Pflanzen aus (habe ich selbst schon erlebt, man hatte einen Klappspaten dabei). Kostet ja nichts…könnte man meinen. Ist aber nicht so! 1. ist das Diebstahl und ich finde es richtig, wenn das angezeigt wird und 2. sollen die Pflanzen die Besucher erfreuen und wenn alle daran rumschnippeln und sie zu stark verletzten, dann hat keiner mehr Spaß daran. Am Naturstandort kann das sogar dramatische Auswirkungen, bis hin zum Aussterben einiger Arten führen. Ist das die Sache wert? Man kann inzwischen fast alle Pflanzen auf legalem Weg ertauschen oder kaufen, man muss nur wissen wo 😉

So, wie machen wir das mit der Bestimmung?

Die Pflanze oben auf dem Foto ist keine Urlaubserinnerungspflanze. Die ist mir in NL zugelaufen und hatte damals kein Verkaufsschild. Manchmal hat man ja den Ehrgeiz selber herauszufinden wen man da vor sich hat – aber das kann dauern. Ich habe sie in einem Forum bestimmen lassen und sie heißt: Pavonia multiflora.

Tipp von mir: Sucht die Pflanze im www per Bild! Einfach die Stichworte eingeben und die Bildersuche aktivieren. Das geht manchmal schneller als wenn man sich erst viele Texte durchlesen muss.  Falls Euch die Lust verlässt oder Ihr Zeit sparen möchtet, dann traut Euch ruhig und fragt in einem Forum oder einer Gruppe nach. Ich kann aus meiner aktiven Forenzeit das Zimmerpflanzenlexikon empfehlen. Für alle, die sich nicht extra in einem Forum anmelden möchten und sowieso schon bei Facbeook angemeldet sind, empfehle ich diese Gruppe: Pflanzen-ID, Bestimmungen aller Art. Da werdet Ihr schnell geholfen, versprochen 😉

Noch ein Tipp

 

Ach so groß sind die Samen, gut zu wissen!

Ach so groß sind die Samen, gut zu wissen!

 

Fotos, Fotos, Fotos sind ganz wichtig. Je besser man die Pflanze, die Blätter, den Stamm, die Blüten, die Samen erkennt umso einfacher wird die Bestimmung. Wenn Ihr nur Samen fotografiert, dann unbedingt mit einem Größenvergleich. Falls Ihr im Aussähwahn keine Zeit hattet die Samen zu fotografieren (kenne ich auch nur zu gut), dann unbedingt den Sämling fotografieren. Manche haben so markante Keimblätter, dass Profis sie schon daran erkennen können.

Was für ein Herzchen wächst da denn?

Was für ein Herzchen wächst da denn?

 

Ah, so sehen also kleine Jacaranda aus, wenn sie das erste richtige Blatt bekommen ;-)

Ah, so sehen also kleine Jacaranda aus, wenn sie das erste richtige Blatt bekommen ;-)

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Bestimmung Eurer KaPf´s, Wai´s und Upo`s und falls Ihr mal Hilfe braucht, dann meldet Euch einfach auf meinem Blog oder über die Facebookseite. Ich liiiiiebe Pflanzenbestimmungen 😉

Lg Eure Melanie Schellack

 

 

2 Kommentare zu “Was, Wo, Wie? Pflanzenbestimmung leicht gemacht

  1. „Urlaubserinnerungspflanzensammlerin“ – das ist ja ein genialer Begriff 😀
    Danke auf jeden Fall für deine Tipps. Ich bekomme jedes Jahr von meinem Mann eine mir unbekannte, neue Pflanze geschenkt (das ist sozusagen Tradition bei uns) und sehr oft, finde ich nur schwer heraus, was für eine Pflanze das ist. (Und mein Mann verrät es mir leider auch nie.) Mal sehen, ob ich mit deinen Tipps im nächsten Jahr mehr Erfolg habe, ansonsten werde ich mal in der von dir genannten FB-Gruppe nachfragen oder mir einfach bei dir Rat holen :)

  2. Ha, das wäre ja wohl gelacht außerdem bin ich jetzt auch neugierig was Du als nächstes bekommst. Sowas könnte man bei mir gar nicht mehr machen…ich kenn (oder habe) die meisten schon.
    LG Mel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>