Mundraub.org

Straffreier „Mundraub“

Begeistert möchten wir euch auf die Seite Mundraub.org aufmerksam machen.

„Mundraub macht aus unentdeckten Landschaften essbare Erlebnisräume“, sagt Gründer Kai Gildhorn.

Mundraub.org verfolgt das Ziel, in Vergessenheit geratene Früchte wieder in die Wahrnehmung zu rücken und in Wert zu setzen, um sie als Teil unserer Kulturlandschaft und der Biodiversität dauerhaft zu erhalten.

Die Plattform bietet eine Übersichtskarte, auf der Bäume, Sträucher, etc. eingetragen sind die frei geerntet werden dürfen. Wer also wissen möchte wo in seiner Nähe z.B. Brombeeren oder  Mirabellen wachsen … Mundraub.org zeigt es euch – und das nicht nur in Deutschland!

 

Mundraub.org

 

ABER – bitte beachtet folgende Mundräuber-Regeln:

  1. Stellt vor dem Eintragen bzw. Ernten sicher, dass keine Eigentumsrechte verletzt werden.
  2. Geht behutsam mit den Bäumen, der umgebenden Natur und den dort lebenden Tieren um.
  3. Teilt die Früchte eurer Entdeckungen und gebt etwas zurück.
  4. Engagiert euch bei der Pflege und Nachpflanzung von Obstbäumen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>