Nino Zimmergewächshäuser mit 15 Kokosquelltabletten

Petunien mag doch jeder……

Wie es sich für Anzuchtexperten so gehört, ziehen wir (meistens Mika oder ich) zum Saisonstart verschiedenste Pflänzchen an. Letztes Jahr hatte ich nebenher ca. 25 Petunien groß gezogen und an die Kollegen im Büro verteilt. Dies führte fast zu handgreiflichen Auseinandersetzungen wer wie viele und mit welcher Farbe bekommt. Um den Bürofrieden zu wahren, habe ich in dieser Saison nun die Menge drastisch erhöht.

105 Romberg-Kokosquelltabletten, jede mit einem Saatkorn versehen, sollten diesmal definitiv ausreichen. Für das optimale Klima habe ich auf 7 von unseren stabilen Zimmergewächshäusern Typ Nino zurückgegriffen. Diese sind mit 29 x 19 x 19cm schön kompakt und passen super auf unsere schmalen Fensterbänke.

Nino Zimmergewächshäuser mit 15 Kokosquelltabletten

Dann habe ich die Kokosquelltabletten darin verteilt und mit warmem Wasser übergossen. Die Tabletten waren nach 2 Minuten aufgequollen, das überschüssige Wasser sollte man immer abgießen. Ich bin sehr sparsam bei der Zugabe von Wasser und benutze lieber eine Kombination aus Gießen und Sprühen. Damit kann ich die Wassermenge besser dosieren und gebe mit dem Sprüher jeder Tablette den „letzten Rest“ an Wasser.

Da Petunien ja Lichtkeimer sind, einfach die Saatkörner darauf streuen, fertig. Nach 3-4 Tagen fingen die ersten bereits zu keimen an. Folgende Sorten habe ich verwendet: Hängepetunien der Sorte „Big Time“ in blue, red, purple und orchid vein, sowie die Typen „Pirouette Purple“ und „Multipllen Flirtini“. Wer denkt sich nur solche Namen aus….

Ich bin gespannt wie viele ich durchbekomme, von den 105 ausgesäten haben 96 gekeimt was einer Keimquote von 91% entspricht.  Ein sehr guter Wert.

Keimquote 100%

Kritisch wird es spätestens dann, wenn ich die Pflänzchen in 8 oder 11 cm Anzuchttöpfe umsetze. Speziell bei Töpfen mit 11 cm Durchmesser und 105 Pflanzen werde ich gezwungen sein, sie in andere Büros umzuquartieren. Bei der Umtopferde bin ich noch unentschlossen was für ein Gemisch ich verwenden werde. Hier bin ich für Tipps immer dankbar.

P.S. Wenn ich keine Pflanze durchbekomme, habe ich ja immer noch meine Winkeblume :-)

 

4 Kommentare zu “Petunien mag doch jeder……

  1. Ich bin zwar kein Petunienspezi – die passende Erde findet sich doch in Euerm Sortiment. Ich würde den weiteren Schwund schon jetzt eindämmen und VOR der notwendigen Umquartierung schon mal die kleinen Pflänzchen personalisieren. Mit Hilfe der Patenschaft oder Adoption löst sich vielleicht auch die Frage: wie soll ich das mit dem giessen schaffen (mit Kaktus wird sowas immer leicher ;)) – da kann dann Blümchenpapa/Mama gleich mal Verantwortung übernehmen.
    Viel Spaß beim gärtnern!
    Ulrich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>