Jessica Klepgen

Interviewreihe „Ich mach was mit Romberg“ – Jessica Klepgen

Heute möchten wir euch eine Person aus unserm Kreis vorstellen die wir sehr schätzen. Wissenschaftlerin und Orchideen-Koryphäe Jessica.

 

1. Wer bist Du und „was hast du mit Romberg zu tun”?

Jessica Klepgen

Mein Name ist Jessica Klepgen und ich bin Gründerin der Facebook-Seite „Orchideenfans“.  Seit Ende 2013 schreibe ich als Gastautorin hier auf „Diese Rombergs“ Blogbeiträge zu meinem Lieblingsthema Orchideen. Mit Romberg verbindet mich persönlich aber viel mehr. Als Kind habe ich mich nämlich gerne stundenlang im Gartencenter herumgetrieben. Natürlich hat es nicht lange gedauert, bis ich dort die tollen Mini-Gewächshäuser mit der grünen Schale und dem durchsichtigen Deckel entdeckt habe. Davon musste dann auch sofort eines mit nach Hause und es wurde in den zugehörigen Torfquelltöpfchen fleißig gesät, gegossen und den kleinen Pflänzchen beim Wachsen zugeschaut.  Das habe ich viele Jahre gemacht und heute sind die Mini-Gewächsäuser für meine Orchideen-Jungpflanzen im Einsatz. Umso mehr freut es mich, dass ich heute ein klein bisschen ein Teil der „Romberg-Familie“ sein darf. :-)

 

2. Wie sieht dein typischer Tag aus?

Wenn ich nicht gerade über Orchideen schreibe oder selbige zuhause betüdel arbeite ich als Wissenschaftlerin in der Küstenforschung in einem großen Forschungszentrum an der Elbe bei Hamburg. Hier sieht jeder Tag anders aus. Da mein Hauptaufgabenfeld die Wissenschaftskommunikation ist bin ich oft auf Veranstaltungen unterwegs oder dabei eigene Veranstaltungen unseres Instituts zu planen und zu organisieren. Eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit, die mir großen Spaß macht. Neuerdings haben wir sogar einen eigenen Küstenforschungs-Blog. Wenn ihr Lust habt schaut mal dort vorbei: www.kuestenforschung.wordpress.com

 

3. Was ist für Dich das Schöne / das Besondere an deiner Tätigkeit?

Auf jeden Fall die viele Abwechslung. Mal hier und mal dort zu sein – das gefällt mir sehr gut. Denn mir wird sonst schnell langweilig. 😉 Schön ist auch, dass ich die Menschen über Themen informieren kann, die ich selber sehr spannend finde. Nicht zuletzt mag ich die nette Atmosphäre und den guten Draht zu den Kollegen und Projektpartnern. Das ist ja auch nicht immer selbstverständlich.

 

4. Hast du was mit „Gärtnern“ zu tun?

Ich liebe das Gärtnern. Auch wenn ich es zurzeit  mangels eigenem Garten nur auf meinem kleinen Balkon und drinnen mit meinen Orchideen ausleben kann – es geht nichts darüber stundenlang in Erde zu wühlen und zu sehen, wie das Grünzeug wächst. Ein Leben ganz ohne Pflanzen könnte ich mir nicht vorstellen. Da hat mich wohl auch mein lieber Opa geprägt, der mit mir schon als ganz kleines Mädchen durch den Garten gestreift ist und mir alle meine Fragen beantwortet und mir vieles erklärt hat. Für dieses Hinführen zur Naturverbundenheit bin ich sehr dankbar.

 

5. Wo holst du dir Tipps und Tricks fürs Gärtnern?

Ich habe zwar auch diverse Ratgeber zu Hause im Bücherregal stehen, aber wenn ich ehrlich bin informiere ich mich am liebsten online. Natürlich ist „Diese Rombergs“ eine super Informationsquelle. Wenn ich konkrete Fragen habe stelle ich sie auch gerne bei „Das Grüne Netzwerk“. Dort wurde mir schon oft weitergeholfen.

 

6. Welche ist deine Lieblingspflanze und warum?

Auch wenn man jetzt vielleicht erstaunt ist – das kann ich gar nicht abschließend beantworten. Klar, Orchideen stehen ganz weit oben auf der Liste. Aber es gibt so viele tolle Pflanzen. Eigentlich will ich mich da gar nicht festlegen. Muss ich auch nicht, oder? :-)

 

7. Wie lautet dein Lebensmotto?

„Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus.“ 😀

 

8. Wo findet man Dich im Internet?

Man findet mich auf meiner Orchideenfans-Facebookseite (www.facebook.de/orchideenfans), hier auf dem Blog und in Sachen Küstenforschung auf www.kuestenforschung.wordpress.com.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>