Eichenblättrige Hortensie/Hydrangea quercifolia

Herbstzauberpflanzen

Eichenblättrige Hortensie/Hydrangea quercifolia

 

Die Natur bereitet sich langsam auf den Herbst vor. Die ersten Blätter verfärben sich schon – aber warum eigentlich?

Jeder hat das Wort: Photosynthese schon gehört. Pflanzen brauchen optimale Bedingungen um wachsen und gedeihen zu können, im Herbst wird einer der wichtigsten Faktoren rar: Licht. Um den Winter gut überstehen zu können, werden die Nährstoffe, die in den Blättern gespeichert sind, quasi herausgezogen und gespeichert. Statt dem üblichen Grün (Chlorophyll) bleiben andere Farbmoleküle im Blatt zurück, die sich im Herbstlicht von braun über rot bis gelblich spiegeln.

Mehr Informationen unter: http://www.ithaka-journal.net/laubfarbung-funktionen-des-asthetischen-meisterwerks

Einige der normalen Gartenpflanzen erweisen sich plötzlich im Herbst als besondere Hingucker. Hier stelle ich Euch mal meine Favoriten vor, vielleicht passen sie auch in Euren Garten

Wer Platz im Garten hat und mal etwas anderes als einen Feuerahorn – der seinen Namen wegen der feurigen Herbstfärbung, aber ansonsten grüne Blätter trägt – pflanzen möchte, dem kann ich den Amberbaum empfehlen.

 

Liquidambar styraciflua

 

Etwas kleiner und schnittverträglicher ist der Sibirische Hartriegel. Die Sorte Cornus alba „Elegantissima“ ist ganzjährig ein Hingucker. Ab dem Frühjahr überzeugt er durch seine weiß-grünen Blätter, die sich im Herbst wunderschön verfärben und er bildet weiß/blaue Beeren. Selbst blattlos überzeugt er im Winter mit seiner leuchtend roten Rinde.

 

Cornus alba “Elegantissima”

 

Viele Strauch- und Ballenhortensien sind nicht nur pflegeleicht und bezaubern im Sommer mit duftenden Blüten. Einige Sorten läuten den Herbst mit einem besonderen Farbenzauber ein (siehe Foto oben).

In meinem letzten Beitrag habe ich schon den chinesischen Bleiwurz empfohlen. Wer bisher noch nicht von dem mehrjährigen Bodenedecker überzeugt ist, der sollte jetzt mal genauer hinschauen.

Und mal wieder ein persönlicher Geheimtipp: Die Scheinrebe/Ampelopsis brevipedunculata ist im Handel kaum erhältlich und wenn, dann wird diese Pflanze meistens als Zimmerpflanze verkauft. Diese aus Japan und China stammende Pflanze ist aber gar nicht so empfindlich wie viele denken. Mit leichtem  Winterschutz und einem vollsonnigem Standort überlebt sie auch Winter unter -18 Grad. Wie auch der Hartriegel bildet sie weiß-bunte Blätter (es gibt auch eine grüne Sorte) und rötliche Rinde, ist aber eine Kletterpflanze.

 

Ampelopsis brevipedunculata

 

Highlight sind im Herbst ihre leuchtend, blau bis lila glänzenden Beeren.

Welche Pflanzen sind denn Eure Herbstfavoriten?

LG Eure Mel
******
Melanie Schellack ist eine Pflanzenverrückte und freie Redakteurin/Bloggerin, Gründerin von: „Das Grüne Netzwerk“ und Social-Media-Begeisterte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>