2015-01-28 18.15.53

Chilis anbauen – 2015 ohne Turbo

2014 habe ich hier im Blog die Serie „Turbo Chili“ geschrieben, um zu zeigen, dass trotz relativ später Aussaat noch reife Früchte möglich sind.

2015, in dem Chili und Paprika das Gemüse des Jahres sind,  nehmen wir den Turbo raus und ich zeige euch wann mit der Aussaat begonnen werden kann, wenn man nicht auf der Flucht ist. 😉

 

2015-01-28 18.15.53

Bevor ihr startet, bekommt ihr hier eine kurze Checkliste um festzustellen welcher Zeitpunkt für euch am meisten Sinn macht.

Anmerkung: Alle Sorten der Gattung Capsicum sind frostempfindlich und sollten deswegen nicht vor den Eisheiligen dauerhaft nach draußen.

 

Beleuchtung oder Sonne

Der erste Punkt, der bei der Auswahl des Aussaat-Zeitpunkts beachtet werden sollte: werden die Pflanzen zusätzlich beleuchtet, bzw. sind Möglichkeiten dafür vorhanden?

Wer nämlich zu früh anfängt wird in den Wintermonaten selten genug Licht am Fenster haben um die Pflanzen ausreichend zu versorgen. Da ist es geschickter später zu starten und dafür den Pflanzen mehr Licht zu bieten.

 

Chili am Dachfesnter

Tipp: Dachfenster bieten sich hervorragend für den Chili Anbau an !

 

Sortenauswahl

Manche Sorten wachsen und reifen schneller, andere brauchen ihre Zeit. Deswegen sollten besonders die zeitintensiven Sorten bis Ende Februar in der Erde sein.

Capsicum pubescens

Rocoto steht für diese Art als Synonym. Sie brauchen sehr lange zum Ausreifen, weswegen man nicht zu spät mit der Aussaat beginnen sollte. Am Günstigsten ist es, wenn sie beim Aussetzen nach den Eisheiligen gleich zu blühen beginnen.

Capsicum baccatum

Viele Sorten dieser Art verzweigen erst nachdem sie eine beträchtliche Höhe erreicht haben. Dementsprechend blühen sie auch erst sehr spät und so ist auch hier eine frühe Aussaat von Vorteil.  Am Besten ist, wenn die Verzweigung beim Auspflanzen bereits vorhanden ist. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit die Triebspitzen zu kappen – dann treibt die Pflanze von unten aus und im Normalfall setzt sie dadurch auch zügiger Blüten an.

 

Bei folgenden Arten reicht eine Aussaat auch noch Mitte März und, wie beim Turbo Chili gezeigt, kann unter günstigen Umständen auch Anfang April ausreichen.

Capsicum annuum

Das „Unkraut“ der Paprikagewächse. Die meisten Sorten wachsen sehr zügig und setzen auch sehr früh Blüten an, da sie die kürzeste Reifezeit haben. Was aber bei großfrüchtigen Sorten beachtet werden sollte ist, die ersten Blüten zu entfernen, wenn die Pflanze noch nicht all zu groß ist. Denn sie stellt das restliche Wachstum fast ein, sobald die Pflanze Früchte trägt. Als Richtwert wird oft eine Höhe von 80 cm angegeben – erst dann sollte sie Früchte ansetzen um eine größere Ernte zu erhalten.

Capsicum chinense

Hier gehen die Meinungen etwas auseinander. Viele setzen diese sehr zeitig an, weil die Sorte im Haus am Fenster, aber auch unter den meisten Lichtquellen, nur sehr langsam wächst.  Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, auch wenn die Pflanzen beim Auspflanzen nur relativ kompakt sind, sie diesen Rückstand bei ein paar Tagen schönem Wetter schnell einholen können, was zur frühen Aussaat in keinem Verhältnis steht.

 

Platz

Ist genügend Platz vorhanden um die Chili Pflanzen durchgehend ausreichend zu versorgen? Sehr häufig wird früh angefangen und dann geht einem der Platz aus. Die Chili Pflanzen können dann nicht mehr ausreichend versorgt werden und das Wachstum stagniert.

Wenn mit wenig Platz trotzdem viele Chili Pflanzen geplant sind , sollte lieber später mit der Aussaat begonnen werden. Es hat sich gezeigt, dass kleine Pflanzen, die durchgehend gut versorgt werden, später schnell aufholen und dass zu lange kleingehaltene Chili Pflanzen, oft nicht mehr richtig in die Gänge kommen, auch wenn man ihnen später mehr Platz bietet.

Anmerkung: Zu viele Pflanzen auf engem Raum fördert auch den Befall von Schädlingen und Krankheiten.

 

Checkliste Aussaat

Wenn der passende Aussaattermin feststeht, hier noch eine kleine Checkliste damit diese auch ein Erfolg wird:

  • Eine gleichmäßig hohe Temperatur führt zu schnellen Keim-Ergebnissen, dazu bieten sich Heizmatten an. Die Temperatur sollte im Bereich 24 – 26 °C sein. Nicht aber höher als 30 °C.
  • Capsicum sind Neutral-Keimer. Das heißt, egal ob hell oder dunkel – die Samen keimen. Trotzdem ist es besser die Samen unter die Erde zu bringen, da der Wiederstand der Erde dem Keimling hilft seine Samenhülle abzustreifen. Dabei sollte die Deckschicht mit Erde mindestens 0,5 cm betragen.
  • Wenn sich die ersten Keimlinge zeigen ist viel Licht erforderlich. Ist nicht genügend Licht vorhanden, muss die Temperatur reduziert werden.
  • Bei bzw. nach der Aussaat sollte die Erde feucht, aber nicht nass gehalten werden. Dazu nur wenig gießen oder eine Sprühflasche einsetzen, um die Erde damit regelmäßig zu übersprühen.

 

Mit den oben genannten Punkten im Hinterkopf kann nun ein geeigneter Zeitpunkt ausgelotet werden, um mit der Aussaat zu beginnen. Hier noch mal im Überblick:

Frühes Aussäen (Januar-Februar)

Spätes Aussäen (März)

Viel Erfolg und eine gute Ernte! :-)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>