Petras Gartenkolumne: Gartenmarathon

Marathon. Foto von ChiccoDodiFC, Fotolia.de

Am Sonntag war wieder Berlin-Marathon, wie an jedem letzten Wochenende im September. Die Stadt brummte in den letzten Tagen vor lauter Vorfreude – ein Gefühl, das Gärtner aus dem Vorfrühling kennen. Laufen und ich, das ist eine immerwährende Hassliebe. Vermutlich, weil ich einfach zu doof dazu bin, obwohl ich so gerne sportlich wäre (wie ihr […]

Weiterlesen...


Petras Gartenkolumne: Piekersträucher

Piekersträucher - beliebte Spielplatzbepflanzung in den 60er Jahren.

Ich bin ein Kind der 60er und in einer typischen 60er-Jahre Siedlung großgeworden: Drei bis achtgeschossige Wohnhäuser in Zeilenbauweise mit Abstandsgrün. Das Abstandsgrün bestand größtenteils aus Rasenflächen mit „Betreten verboten“-Schildern, auf denen wir immer Brennball spielten oder „Fischer, Fischer, wie tief ist dasWasser?“ Für die jüngeren Leser: Brennball ist eine Art Baseball für Arme. Die […]

Weiterlesen...


Petras Gartenkolumne: Pools im Garten

Manch einer liebt einen Pool im Garten. Foto: Petra A. Bauer

Viele von uns haben einen Garten vor allem zum Gärtnern. Klingt logisch. Wir erfreuen uns an Blumen oder ziehen Gemüse und wetteifern um den dicksten Kürbis. Aber ein Garten ist mehr als nur Beschäftigungstherapie, je nachdem, was unsere Vorlieben und Bedürfnisse sind. Manch einer hat einen Kinder-Garten, mit Sandkasten, Baumhaus, Schaukel und Rutsche und vielleicht […]

Weiterlesen...


Petras Gartenkolumne: Kinder-Garten

Dornröschen

„Die Terrasse ist so kaputt, da kann sie sich verletzen. Ebenso an dem gestapelten Holz, das beim Gartenhaus-Bau übrig geblieben ist und ‚nur kurz‘ auf dem Rasen liegen bleiben sollte. Oh, die Jungs haben bei der letzten Gartenparty offenbar mit Kronkorken geworfen. Die muss ich alle finden und entsorgen, sonst erstickt sie noch daran. Wie […]

Weiterlesen...


Goodbye Offline-Blog

Liebe Leser der Sauklaue, das war einmal. Schluss mit Sauklaue und Offline-Blog. Nun erst- und letztmals Online-Blog. Start Januar 2013, Schluss Juni 2015. Warum? Weil ich aus dem Leben eines mittelständischen Geschäftsführers berichten wollte, und diese Tätigkeit, wie geplant, endet. Und so viel Nennenswertes gibt es auch nicht mehr zu berichten. Gestartet hat alles mit […]

Weiterlesen...